Hoffrogge Zazia van der Horst Fotografie

Jens Hoffrogge siegreich

Auf dem internationalen Vielseitigkeitsturnier im niederländischen Maarsbergen hatte Jens Hoffrogge allen Grund zur Freude! Er gewann im Sattel seines Trakehners Kros die CCI3* mit deutlichem Abstand.

Jens Hoffrogge und Deckhengst Kros starteten in der CCI3* mit 30,8 Punkten in der Dressur auf Platz fünf. Durch eine fehlerfreie Runde im Springparcours arbeiteten sie sich auf Platz drei vor und beendeten das Gelände mit 5,2 Punkten, sodass sie die CCI3* mit 36,0 Punkten vor dem Briten David Dobel gewannen, der Kenzo Power mit 39,0 Punkten auf den zweiten Platz ritt und mit The Preacher Man auf Platz drei landete (39,2).

CCI2*
Emma Hartmann vom RJC Rodderberg und ihr Hannoveraner Baloucor erzielten in der CCI2* eine top Platzierung. Mit 30,0 Punkten in der Dressur startete die 20-Jährige auf Platz acht und lies sich im Springparcours keine Fehler zu Schulde kommen. Nur 0,8 Punkte im Gelände wurden zu dem Dressurergebnis addiert, sodass Hartmann und ihr Balou du Rouet-Nachkomme mit 30,8 Punkten Vierte wurden.

Jens Hoffroge hatte auch in der CCI2* ein heißes Eisen im Feuer. Mit seinem selbstgezogenen Fuchshengst Areion, der Asagao xx und Fidermark in seinem Pedigree führt, startete Hoffrogge mit 31,09 Punkten in der Dressur in den Wettkampf. Im Springparcours schlugen 0,8 Punkte zu Buche, aber das Gelände stellte kein Problem für das Duo dar. Mit 31,7 Punkten sicherte Jens Hoffrogge sich Platz fünf.

CCI1*-Intro
Im Intro stand wieder ein Rheinländer ganz oben auf dem Treppchen. Arne Bergendahl und Bronco erhielten für ihre Vorstellung im Dressurviereck 27,7 Punkte, bei denen es auch blieb, da sie den Springparcours und das Gelände fehlerfrei meisterten. Emilia Vogel und Dike Runner, ein 12-jähriger Hannoveraner, führten mit 24,0 Punkten in der Dressur, mussten aber 4,0 Punkte im Springparcours hinnehmen, sodass 28,0 Punkte Platz zwei bedeuteten. Arne Bergendahl sicherte sich zusätzlice mit der rheinisch gezogenen Carrigane Dahlia mit 34,8 Punkten Platz zehn.

Eine unschlagbare Kombination: Jens Hoffrogge und Deckhengst Kros.

Foto: Zazia van der Horst Fotografie

Artikel teilen

Empfohlene Artikel

Aktuelles aus dem Sport

Ponydressurreiter auf Goldkurs

Bei den Ponyeuropameisterschaften im polnischen Strzegom überzeugten die rheinischen Dressurreiterinnen Julie Sophie Schmitz-Heinen, Lilly Marie Collin, Mia Allegra Lohe, Virginia

Weiterlesen »
Aktuelles aus dem Sport

Fahrer in Holland platziert

Auf dem internationalen Fahrturnier im Niederländischen Beekbergen freuten sich die rheinischen Fahrer Max Berlage und Rene Poensgen über Platzierungen in

Weiterlesen »