Suche
Close this search box.
Gahlen4

Ein Wochenende ganz großer Sport

Der Reiterverein Lippe Bruch Gahlen bietet traditionell immer am ersten Januarwochenende Springsport auf hohem Niveau. Nach der Corona-Zwangspause hat der Verein mit seinen zahlreichen ehrenamtlichen Helfern wieder ein Top-Turnier auf die Beine gestellt.

Vor vollen Zuschauerrängen wurde eine Mischung aus großem Springsport und spannenden Show-Nummern geboten. Nachdem bereits Donnerstag hochkarätiger Sport geboten wurde, gab es am Freitag mit dem Championat von Gahlen eine Premiere an der Nierleistraße. Neben dem Großen Preis haben die Reiter nun in einem zweiten S***-Springen die Möglichkeit, an den Start zu gehen. Im Preis von Heiner Nachbarschulte stand nach spannenden Runden am Ende ein Rheinländer ganz vorn. Frederic Tillmann hatte den erfahrenen By Balou gesattelt, mit dem er nichts anbrennen ließ und sich souverän den Sieg sicherte. Die Zuschauer zeigten sich mehr als beeindruckt, denn der Wallach ist nach einer Verletzung nur noch mit einem Auge im Parcours unterwegs. Vertrauensvoll absolvierte er trotzdem den Parcours und lieferte am Ende die schnellste fehlerfreie Runde. Nach dem Turnier in Gahlen wird Tillmann By Balou nun an seinen Sohn übergeben, der ihn bereits zwei Mal auf Turnieren vorgestellt hat. Doch nicht nur Frederic Tillmann und seine Mitstreiter flogen nur so über die Hindernisse. Traditionell bieten die Gahlener ihrem Publikum immer ein bisschen mehr, als „nur“ Springsport und so beeindruckten die Fly-Guys mit ihrem spektakulären Auftritt.

Das Samstags-Highlight war dann der Große Preis von Gahlen. Nach einem bereits spannenden Finalumlauf mussten sechs Reiter im Stechen noch einmal alles geben, um die prestigeträchtige Prüfung zu gewinnen. Am Ende war es Fabienne Graefe, die mit Lavignon der Konkurrenz keine Chance ließ. Als letzte Starterin galoppierte sie beherzt durch den Parcours und ging am Ende mit dem bisher größten Erfolg ihrer Karriere als strahlende Siegerin hervor. Der ein oder andere Gast hatte an diesem Abend eine Art Deja-vu, denn Graefe hatte vor einigen Jahren mit einer ähnlich rasanten Runde bereits den Großen Preis beim Gahlener Ponyfestival gewinnen können. Bevor dann noch ein Barrierenspringen für Spannung sorgte, begeisterte Lisa Röckener mit einer tollen Shownummer das Gahlener Publikum.

Der Sonntag wurde dann von 21 Zuchthengsten eingeleitet. Präsentiert von der Hengststation Hoffrogge konnten interessierte Züchter und Zuschauer ein tolles Hengstschau-Programm genießen. Gleich neun Hengststationen nutzten die Chance ihre Vererber vor der großen Kulisse zu präsentieren. Im Anschluss gab es dann noch einmal spannenden Springsport zu genießen. Und ein Zuschauer fasste das ganze Wochenende dann auch treffend zusammen: „Endlich wieder Gahlen – das hat wirklich gefehlt und war einfach nur toll.“

21 Hengste begeisterten bei der Hengstschau das zahlreich erschienene Publikum. Foto: Luisa Poose Fotografie

Artikel teilen

Empfohlene Artikel

Aktuelles aus dem Rheinland

Trauer um Klaus Höner

Der Reiterverein Duisburg-Baerl e.V. nimmt in tiefer Trauer Abschied von seinem beliebten, langjährigen ersten Vorsitzenden, Reitlehrer und Stallbesitzer, Klaus Höner, der

Weiterlesen »
Gesundheit & Fütterung

Der Huf im Fokus

Pferde sind Lauftiere, um dem gerecht werden zu können wurden sie von der Natur mit vier Hufen ausgestattet, deren Mechanismus

Weiterlesen »