Suche
Close this search box.
dsfs

Tiemeyer x Hetzel Young Horse Masters gehen in die zweite Runde

Er kommentiert die ganz großen Events der internationalen Reitsportszene – Carsten Sostmeier ist die Stimme im Pferdesport, wenn es beispielsweise um Olympisches Gold oder die Weltmeistertitel geht. In dieser Woche hat der berühmte Reitsportmoderator sich jedoch in Düsseldorf eingefunden, um bei einer ebenso besonderen Pressekonferenz durch den Abend zu führen. Eingeladen hatte Holger Hetzel, der in diesem Jahr in der zweiten Auflage ein ganz besonderes Turnier für Nachwuchsspringpferde organisiert.

Bei den Tiemeyer x Hetzel Young Horse Masters werden die Stars der deutschen und auch internationalen Springsportszene ihre besten Nachwuchsspringpferde an den Start bringen. „Es handelt sich aktuell zwar noch um ein nationales Turnier, über Gastlizenzen konnten wir aber auch einigen ausländischen Reitern den Start ermöglichen“, erklärt Hetzel. Gemeinsam mit Uwe Schmitz, der als Gastgeber ins The Wellem in Düsseldorf einlud, Philipp Rothenhöfer, der den Titelsponsor Tiemeyer vertrat und Spitzenreiter Marco Kutscher gab Hetzel einen Ausblick auf diese ganz besondere Veranstaltung. Besonders attraktiv ist das Turnier auch mit Blick auf die Gewinngelder. Das Finale der Fünfjährigen ist mit 25.000 Euro dotiert, bei den Sechsjährigen geht es um 50.000 Euro und bei den Sieben- und Achtjährigen Pferden reiten die Teilnehmer im Finale um 75.000 Euro. „Das sind Preisgelder, um die sonst bei internationalen Großen Preisen geritten wird“, ordnete Carsten Sostmeier die Veranstaltung für die anwesenden Gäste ein. Und Uwe Schmitz, der nicht nur Hausherr im The Wellem und Vorstand der Frankonia Eurobau AG ist, fügte hinzu das ein solches Turnier unbedingt als Vorbild für weitere Veranstaltungen dienen sollte, damit es sich für die Reiter und Besitzer lohnt junge gute Pferde zu behalten und in den Sport zu bringen. Dass dies auch für den Sponsor durchaus attraktiv ist unterstrich Philipp Rothenhöfer aus dem Hause Tiemeyer. Er machte klar, wie gut er sich bei Hetzel als Sponsor aufgehoben fühlt und wie groß die Synergieeffekte bereits sind.

Vom 27. Bis zum 30. Juli geht also mit dem am höchsten dotierten Jungpferdeturnier in Europa eine weitere Innovation von Visionär Holger Hetzel in die zweite Runde. Und schon jetzt steht fest: Die Veranstaltung wird hochinteressant für die Reiter selbst, aber natürlich auch für die Zuschauer!

Carsten Sostmeier führte bei der Pressekonferenz mit Holger Hetzel, Uwe Schmitz, Philipp Rothenhöfer und Marco Kutscher durch den Abend. Foto: PEMAG

Artikel teilen

Empfohlene Artikel

Gesundheit & Fütterung

Der Huf im Fokus

Pferde sind Lauftiere, um dem gerecht werden zu können wurden sie von der Natur mit vier Hufen ausgestattet, deren Mechanismus

Weiterlesen »