Suche
Close this search box.

Zwei Meistertitel für Kölner Voltigierer

Deutsche Meisterschaften Voltigieren

Auch bei den Deutschen Meisterschaften in Verden ging kein Weg an den Voltigierern aus Köln vorbei. Das Team Norka des VV Köln-Dünnwald ließ der Konkurrenz einmal mehr keine Chance und sicherte sich die Goldmedaille auf dem Rücken von Calidor und an der Longe von Ines Nawroth. Und auch im Einzelvoltigieren waren die Kölner erneut stark vertreten. Bela Lehnen ist in dieser Saison bereits erfolgsverwöhnt. Dass er sich darauf nicht ausruht hat er auch in Verden bewiesen und sicherte sich gegen starke Konkurrenz seinen nächsten Titel bei den Herren. Zu Rang vier turnte hier Thomas Brüsewitz, gefolgt von Leon Hüsgen auf Rang sechs. Bei den Damen konnte Sema Hornbeg ebenfalls Platz sechs in der Gesamtwertung erreichen.

Strezgom

Im polnischen Strezgom war die rheinische Vielseitigkeitsreiterin Antonia Baumgart mehr als erfolgreich unterwegs. Die CCI3*-Prüfung konnte sie im Sattel von Lamango souverän gewinnen. Und auch mit ihrem zweiten Pferd Lagavulin verlief alles nach Plan, sodass Baumgart sich in der gleichen Prüfung auch noch über Rang drei freuen konnte.

Rom

Nach ihren großartigen Erfolgen mit den Nachwuchspferden beim Bundeschampionat ging es für Katrin Eckermann direkt weiter nach Italien. In Rom sattelte sie Chao Lee und sprang in einem Springen der Fünf-Sterne-Tour zu Rang drei. Mit Platz vier in der Global Champions Tour Wertung komplettierte das Paar seine Erfolgsbilanz an diesem Wochenende.

Artikel teilen

Empfohlene Artikel

Gesundheit & Fütterung

Der Huf im Fokus

Pferde sind Lauftiere, um dem gerecht werden zu können wurden sie von der Natur mit vier Hufen ausgestattet, deren Mechanismus

Weiterlesen »