Siegerehrung2

Westerstede: Bronze für Teresa Leowald

Die Deutsche Meisterschaft der Pony-Vielseitigkeit wurden am vergangenen Wochenende beim Ammerländer Reitclub in Westerstede ausgerichtet. Aus rheinischer Sicht überzeugte Teresa Leowald vom RJC Rodderberg und gewann die Bronzemedaille.

Ausgerichtet wurde die Deutsche Meisterschaft der Pony-Vielseitigkeitsreiter auf CCIP2*-L Niveau. Im Sattel von Ponystute Pearl, die früher von Anna Lena Schaaf vorgestellt wurde, ritt Teresa Leowald in der Dressur mit 30,8 Punkten zu Platz acht. Durch 0,4 Punkte im Gelände konnte sich die 13-Jährige auf den zweiten Rang vorarbeiten, doch es wurden noch vier Strafpunkten im Springparcours dazu addiert. Mit einem Endergebnis von 34,9 Punkten gelangten Teresa Leowald letztendlich auf den Bronzerang hinter Sina Brügger mit Next Generation (31,2) und Nell Röming auf Marlon (33,2).

Teresa Leowald freute sich über die Bronzemedaille auf der DJM. Foto: privat

Im „U16“ Finale der VL Junioren stand ebenfalls eine rheinische Nachwuchsreiterin auf dem Treppchen. Isabel Buschmann, die die Farben des RFV Jagdfalke Brünen vertritt, hatte Familienpferd Comtess JH gesattelt. In der Dressur startete das Duo mit 52,5 Punkten auf Platz zwölf, um nach 2,0 Punkten im Gelände und einer fehlerfeien Runde im Springparcours mit 54,5 Punkten auf Platz zwei zu landen. Den Sieg schnappte sich Helene Bürenheide mit Calomini (54,1) und Friedrich Dehn wurde  im Sattel von Feuertänzer Rang Dritter (55,0).

In der der Gesamtwertung der Vielseitigkeitsprüfung der Klasse A** für Junioren sicherte sich Milla Staade zwei Platzierungen unter den Top Ten. Mit Picasso rangierte die 12-jährige Nachwuchsreiterin des RV Volkardey mit 42,8 Punkten auf dem fünften Platz und mit Schoensgreen Maddy ritt Staade mit 43,3 Punkten zu Rang sechs.

Artikel teilen

Empfohlene Artikel