Suche
Close this search box.
Kleve

Unternehmerpreis für Holger Hetzel

Holger Hetzel (l.) wurde in Kleve mit dem Unternehmerpreis des Wirtschaftsforums Niederrhein ausgezeichnet. Es gratulieren (v.l.n.r.) Moderator Ludger Kazmierczak, Laudator Rudolf Pellengahr und Peter Janßen (2. Vorsitzender des Wirtschaftsforums Niederrhein).

Eine ganz besondere Ehre wurde am 9. November in Kleve Holger Hetzel zuteil. Das Wirtschaftsforum Niederrhein zeichnete den erfolgreichen Springreiter, Trainer, Turnierveranstalter und Manager, der mit seinen Internationalen Springpferdeauktionen seit rund 20 Jahren Pferdesportbegeisterte und Interessenten aus der ganzen Welt in das rheinische Goch zieht, mit dem Unternehmerpreis aus. Hetzel war damit einer von drei Geschäftsleuten, die in diesem Jahr mit dem seit 2005 vergebenen Preis geehrt wurden. 

Laudator Rudolf Pellengahr würdigte Hetzel in seiner Ansprache als Selfmade-Unternehmer, der mit seinem Engagement, seiner Kreativität, aber auch mit seinem Gespür für Pferde wie für seine Mitmenschen fast aus dem Nichts heraus, eine Geschäftsidee entwickelt hat, die mittlerweile Pferdesportfreunde aus der ganzen Welt nach Goch bringt. Auch zeigt er sich immer wieder bereit, sich verändernde Rahmenbedingungen zu erkennen und sie für sein Unternehmen, seine Kunden, aber auch für seine Geschäftspartner und Mitarbeiter positiv zu nutzen. 2020 etwa, im ersten Jahr der Corona-Krise, hat Holger Hetzel alles daran gesetzt unter entsprechenden Auflagen wieder das erste große Reitturnier in Deutschland durchzuführen. Als auch im Folgejahr aufgrund der Pandemie die gesamtwirtschaftlichen Prognosen recht düster waren, hat Holger Hetzel mutig in die Zukunft investiert und seine Reitanlage konsequent für internationale Turniere wie etwa das 2022 erstmals ausgetragene Young Masters für junge Springpferde aus ganz Europa aufgewertet. 

Für Holger Hetzel geht jedoch die Auszeichnung nicht nur an ihn, sondern auch an seine Mitarbeiter: „Ich bin natürlich sehr stolz über diese Ehrung, aber eigentlich hätte mein ganzes Team diese Auszeichnung verdient. Sicherlich habe ich in den letzten 20 Jahren Ideen, Visionen und Ziele gehabt. Aber diese lassen sich nur erreichen, wenn man die richtigen Team-Player als Mannschaft hat. Vielleicht ist das tatsächlich eine Stärke von mir, ein solches Team zu finden und auf große Ziele einzuschwören. Ein bisschen sind wir alle wie eine große Familie, die gemeinsam die gleichen Ideen verfolgt.“ 

Foto: Wallrafen

Artikel teilen

Empfohlene Artikel

Aktuelles aus dem Rheinland

Gelungenes Event in Asperden

Eine gelungene Veranstaltung des Reit- und Fahrvereins „von Driesen“ Asperden-Kessel fand am letzten Februarwochenende in den Reithallen an der Maasstraße

Weiterlesen »
Aktuelles aus dem Rheinland

Trauer um Hubert Quadflieg

Der Reitverein Laurensberg 1924 e.V. trauert um seinen langjährigen ersten Vorsitzenden und Ehrenvorsitzenden, Hubert Quadflieg, der am 25. Januar 2024

Weiterlesen »
Gesundheit & Fütterung

Der Huf im Fokus

Pferde sind Lauftiere, um dem gerecht werden zu können wurden sie von der Natur mit vier Hufen ausgestattet, deren Mechanismus

Weiterlesen »