Suche
Close this search box.
Wesel

Sportliche Topleistungen beim Kreis-Vierkampf

Die platzierten Mannschaften im Kreis-Vierkampf (RV Diana Diersfordt, RSV Obrighoven, RV Eversael).

Die diesjährige Kreismeisterschaft im Vierkampf des Kreispferdesportverbandes Wesel wurde durch den ZRuFV Diana Diersfordt, Flüren und Umgebung ausgerichtet. Mit viel Engagement sorgte das Team um den Vorsitzenden, Andreas Hurtienne, für eine reibungslose Veranstaltung und tolle Rahmenbedingungen. Über beide Tage verteilt konnten die mit angereisten Familien und Zuschauer tollen und vor allem fairen Sport verfolgen.  

Aufgrund der guten Erfahrungen im vergangenen Jahr gab es fünf Wettbewerbe, die vor allem auch auf die Heranführung des Reiternachwuchses an den klassischen Kreis-Vierkampf auf dem Niveau der Klasse E ausgerichtet waren. So gab es einen Bambini-Dreikampf, bestehend aus den Teilprüfungen Schwimmen (25m Freistil), Laufen (400m) und einer Führzügelklasse. Der „normale“ Dreikampf hatte schon etwas gesteigerte Anforderungen: Schwimmen (50m Freistil), Laufen (2000m), Dressurwettbewerb Klasse E mit Hilfszügeln. Daneben war ein Nachwuchs-Vierkampf ausgeschrieben. Dieser hatte die gleichen Anforderungen wie der Dreikampf, allerdings musste zudem ein Springreiterwettbewerb absolviert werden. Der Kreis-Vierkampf der Klasse E hatte im Vergleich höhere Anforderungen in Dressur (Klasse E ohne Hilfszügel) und Springen (Klasse E). Abgerundet wurde die Ausschreibung durch einen Ü16-Vierkampf für Teams, um auch die „älteren“ Reiter noch für den Vierkampf gewinnen zu können. 

Siegende Mannschaft im Bambini-Dreikampf war mit Abstand der RFV Graf von Schmettow Eversael, vor dem ZRuFV Diana Diersfordt und dem RSV St. Hubertus Wesel-Obrighoven. Im Einzel gewann ebenfalls mit Abstand Phil Harting vor Mara Wickhorst und Paula Barten – alle RFV Graf von Schmettow Eversael. Im Dreikampf gewann der gastgebende Reitverein deutlich vor der Mannschaft des RSV St. Hubertus Wesel-Obrighoven. Die Einzelwertung entschied Kira Schürmann für sich. Auf Platz zwei und drei folgten Nele Stieber und Annika Krämer. Alle drei gehören dem ZRuFV Diana Diersfordt an. Im Nachwuchs-Vierkampf war nun die Mannschaft des RSV St. Hubertus Wesel-Obrighoven am Zug und gewann diesen Wettbewerb. Auf Rang zwei folgte der gastgebende Reitverein und auf Rang drei die Mannschaft des ZRFV von Lützow Hamminkeln. Im Einzel gewann Marit Weinkath (RSV St. Hubertus Wesel-Obrighoven) vor Jule Neumann (ZRuFV Diana Diersfordt) und Johanna Barten (RFV Graf von Schmettow Eversael). 

Im Kreis-Vierkampf hatte der gastgebende Reitverein nochmals die Nase deutlich vorn vor dem RSV St. Hubertus Wesel-Obrighoven und dem RFV Graf von Schmettow Eversael. Die Einzelwertung entschied Lina Benninghoff vom RV Bruckhausen für sich. Es folgten Fiona Woodson (RV Voerde) und Valentina Wolters (ZRuFV Diana Diersfordt) auf den Plätzen zwei und drei. Gleichzeitig wurde mit dem Vierkampf auf dem Niveau der Klasse E die Rheinische Meisterschaft im Vierkampf ausgetragen. Rheinische Meisterin wurde Lina Benninghoff, vor Hanne Lohmann (RV von Bredow Wetten – Kreis Kleve) und Fiona Woodson. Im Ü16-Vierkampf starteten nur die beiden erfahrenen Vierkämpferinnen des ZRuFV Diana Diersfordt, Jacqueline Wolters und Marie-Christin Hillig, als Team.

Foto: KPSV Wesel

Artikel teilen

Empfohlene Artikel

Gesundheit & Fütterung

Der Huf im Fokus

Pferde sind Lauftiere, um dem gerecht werden zu können wurden sie von der Natur mit vier Hufen ausgestattet, deren Mechanismus

Weiterlesen »