Leo Löwenherz

S-Sieger Troisdorf

Am vergangenen Wochenende stand das Turnier in Troisdorf auf Haus Rott wieder ganz im Zeichen der Dressur. Gleich zweimal ritt Ryan Torkkelli, der für den Akademischen Reitclub Bonn an den Start geht, der Konkurrenz davon. Im Sattel des rheinisch gezogenen Lord Loxley-Sohnes Sternenwanderer gewann der 39-jährige Kanadier den Kurz Grand Prix mit 72.752 Prozent und den Grand Prix Special mit 71.569 Prozent vor Uta Gräf. 

Niklaas Feilzer vom RFV Graf von Schmettow Eversael gewann mit Leo Löwenherz die erste Abteilung der Intermediare I. Der Bereiter im Stall von Isabell Werth und der neunjährige Licosto-Sohn erzielten 71.360 Prozent und setzten sich damit vor Luca Collin mit Budhi sowie Roxana Mohr mit Bonne Jument. In der zweiten Abteilung siegte Heiner Schiergen vom Förderkreis Dressur Neuss. Der amtierende Rheinische Meister konnte mit der Hannoveraner Stute Brownie Dream 69,079 Prozent verbuchen. 

Im Prix St. Georg gewann Lukas Blatzheim von der RG Spießenhof die erste Abteilung. Er pilotierte seinen KWPN-Wallach C.Design vh Bloemenhof mit 71.754 Prozent an die Spitze des Starterfeldes. In der zweiten Abteilung konnte sich Pferdewirtschaftsmeister Heiner Schiergen im Sattel des achtjährigen Dancier-Sohnes Dancing Elvis mit 71.535 Prozent erneut über einen Sieg freuen. 

Foto: Agnes Werhahn  – Im starken Trab Richtung Sieg: Leo Löwenherz und Niklaas Feilzer  

Artikel teilen

Empfohlene Artikel

Aktuelles aus dem Sport

Rheinische Meisterschaften

Unter perfekten Bedingungen fanden am vergangenen Wochenende in Langenfeld auf Gut Langfort die Titelkämpfe im Dressurviereck und im Springparcours statt.

Weiterlesen »