Suche
Close this search box.
Agnes Werhahn RM Gruppenvoltigieren Bronze

Rheinische Meister 2024 im Voltigieren stehen fest!

Kalkar/GER

Am Wochenende vom 22. – 23. Juni 2024 wurde in Kalkar die Rheinische Meisterschaft im Voltigieren ausgetragen.

Rheinische Meister im Gruppenvoltigieren wurde das Team VZ Meerbusch Juniorteam I um Longenführerin Friederike Schillings und Pferd Lothar. Sie holten den Titel mit einer Endnote von 6,790. Rheinischer Vizemeister wurde das Team RSV Neuss-Grimlinghausen I mit einer 6,579. Longenführerin war hier Stefanie Eggink und geturnt wurde auf Calypso. Rang drei belegte das Team VV Köln-Dünnwald II mit Pferd Barneby und Longenführerin Ines Nawroth. Das Team erhielt als Endnote eine 6,420.

Im Einzelvoltigieren der Klasse Junioren präsentierte sich der VV Köln-Dünnwald stark. Neue rheinische Meisterin wurde hier Marie Ronca vom VV Köln-Dünnwald mit Longenführerin Corinna Knauf auf Follow Me. Sie empfahl sich durch konstant hohe Noten und erhielt als Gesamtnote eine 6,694. Silber ging an Chiara Vaziri vom PRZ Frechen. Sie turnte auf Lucky Luke und wurde unterstützt durch Longenführerin Daniela Schwenck. Die Endnote 6,046 ermöglichte den Titel der Vizemeisterin. Bronze ging an Lena Mertens, ebenfalls für den VV Köln-Dünnwald an den Start ging. Auch sie turnte auf Follow Me und hatte als Longenführerin Corinna Knauf im Team. Ihre Endnote lag bei 5,605.

Als neue Rheinische Meister Doppelvoltigieren 2024 dürfen sich Lia Thelen und Zoe Thelen vom VRV Hirschhof betiteln. Mit Barbara Hirsch an der Longe und Einstein als vierbeinigem Sportpartner erzielten die beiden als Endnote eine herausragende 7,092 und sicherten sich so den Meistertitel. Vizemeister sind Maximilian Götze und Hanna Wauters geworden. Begleitet von Friederike Schillings als Longenführerin und auf dem Rücken von Eliano beendete das Paar beide Durchgänge mit einer Endnote von 6,273. Ebenfalls auf Treppchen mit Rang drei schafften es Viktoria Scholz und Constanze Scholz vom RC St. Georg Günhoven. Das Duo turnte mit einer Endnote von 5,768 zu Bronze.

Das sind die Landessieger im Voltigieren 2024

Den Titel „Landessiegerin Einzelvoltigieren S / U21“ darf Selda Pasch vom VZ Meerbusch tragen. Gemeinsam mit Eliano und Longenführerin Friederike Schillings beendete sie die drei Teilprüfungen mit einer 6,854 als Endnote.

Bei den M-Teams konnte sich das Team VV Köln-Dünnwald III durchsetzen. Zusammen mit Sarah Krauß an der Longe und dem vierbeinigen Partner Ready to take off erzielte das Team eine 6,838 und darf sich somit Landessieger der M-Teams nennen. Rang zwei ging an die M-Gruppe VZ Meerbusch II. Zusammen mit Enjoy my World P und Tanja vom Hagen erturnten sich die Voltigierer eine 6,474. Dritte wurde das Team VVS Kalkar I. Eine Note von 6,081 ermöglichte den Sprung aufs Treppchen für die Voltigierer rund um Longenführerin Inga Huybers und Pferd Gentleman.

In die Reihen der Titelträger bei den L-Teams einreihen durfte sich auch das Team Club der Pferdefreunde Goch Team Vince. Longiert von Helena Pyka auf Da Vinci erzielten die Athleten eine Note von 6,726, womit sie sich Rang eins sichern konnten. Platz zwei belegte das Team VSC Gut Neuhaus Aachen I mit Hannah Lee und Danoeska mit einer 6,255. Die Schleifen für den dritten Platz holte sich Team VVS Kalkar III mit einer 6,006. Hier unterstütze Madita Brauer das Team rund um Pferd Exentriek aus der Zirkelmitte.   

Bei den A-Teams wurden die Voltigierer des Team Hirschhof I Landessieger 2024. Gemeinsam mit Einstein und Barbara Hirsch erzielten sie eine 6,665 als Endnote. Rang zwei belegte das Team VRG Köln-Süd III mit einer 5,921. Hier longierte Ursula Schmermbeck das vierbeinige Teammitglied Elvis. Mit einer 5,818 als Wertung wurden Longenführerin Anna Wackertapp, Goliath und die Voltigierer des Teams Lobberich II Dritte.

Und auch die E-Teams gaben ihr Bestes im Wettstreit um den Landessieger-Titel. Durchsetzen konnte sich Team VVS Kalkar V rund um Longenführerin Carolin Leusch und Jodhpur. Ein Gesamtergebnis von 6,017 bedeutete die goldene Schleife für das Team aus Kalkar. Das Team RVV Equus III konnte sich über Platz zwei in der Landessiegerwertung der E-Teams freuen. Zusammen mit Gozer und Longenführerin Christina Ender erhielt das Team eine 5,360. Ebenfalls aufs Treppchen schaffet es das Team VV Köln-Dünnwald VII. Hier unterstützte Theresa Schulze-Pröbsting an der Longe und gemeinsam mit Mounty erzielte das Team eine 4,945.

Foto: Agnes Werhahn

Artikel teilen

Empfohlene Artikel