Kronenberg

Rheinische Erfolge

Kronberg 

Dressurnachwuchs auf Schleifenjagd

Auf dem internationalen Schafhof Jugendfestival war der rheinische Dressurnachwachs wieder hocherfolgreich. Georgina Kraft, Laura Amelie Borges, Emma Caecilia Lienert und Greta Simon traten die Heimreise aus dem Taunus mit zahlreichen Schleifen an. 

In der CDI Pony Teamwertung konnte sich Georgina Kraft über zwei Platzierungen freuen. Mit DSP Ti Drei D erzielte die 15-jährige Dressurreiterin des RV Lenzenhof Krefeld 70,857 Prozent und rangierte damit auf dem vierten Rang. Im Sattel von DSP Ti Daily Challenge gelangte Kraft mit 69,762 Prozent direkt dahinter auf den fünften Platz. In der Einzelwertung ritt Georgina Kraft DSP Ti Daily Challenge mit 70,784 Prozent zu Rang fünf und den achtjährigen DSP Ti Drei D mit 69,487 Prozent an siebte Stelle. Für die Kür hatte sich Georgina Kraft für DSP Ti Drei D entschieden und erhielt für ihre Vorstellung 73,625 Prozent, was den dritten Platz hinter Sophie Luisa Duen (79,583) und Carolina Miesner (74,125 Prozent) bedeutete. 

Im Rahmen der CDI Junioren-Mannschaftswertung ritt Laura Amelie Borges den zwölfjährigen San Amour- Nachkommen Schattentänzer zu 70, 101 Prozent, was den sechsten Platz bedeutete. In der CDI Junioren-Einzelwertung erzielten die 16-jährige Borges und Schattentänzer 69,028 Prozent und gelangten damit auf den achten Platz. Für ihre Kür erhielt Laura Amelie Borges, die für den Reiterverein Stockum an den Start geht, 72,310 Prozent und rangierte damit auf dem siebten Rang. 

In der CDI Junioren-Mannschaftswertung erzielte Emma Caecilia Lienert mit dem rheinischen Lord Loxley-Sohn Las Vegas 70,354 Prozent und rangierte damit an vierter Stelle. In der Einzelwertung gelangte die 18-jährige Amazone des Förderkreis Dressur Neuss mit 70,794 Prozent auf Rang drei. Zusätzlich pilotierte Lienert Westrades Barack Obama, einen holländisch gezogenen Jazz-Nachkommen mit 69,294 Prozent zu Platz sechs. In der Kür setzte Emma Caecilia Lienert auf den KWPN-Wallach Westrades Barack Obama und lag mit 70,980 Prozent an neunter Stelle.

Im Sattel des 13-jährigen Sir Donnerhall-Nachkommen Sir Henry erreichte Greta Simon in der CDI Junioren-Mannschaftswertung 70, 909 Prozent und lag damit auf Platz zwei. In der Kür erzielte die 17-jährige Amazone des Lenzenhof Krefeld 70,875 Prozent und erzielte damit den zehnten Rang. 

Le Mans 

Internationales Dressurturnier in Le Mans

Erfolge auf internationalem Parkett: In der französischen Stadt Le Mans freuten sich Lukas Blatzheim, Claudia Haller und Juliette Piotrowski über Erfolge im Dressurviereck. 

Lukas Blatzheim feiert zwei zweite Plätze

Im französischen Le Mans ritt Lukas Blatzheim einmal mehr der Konkurrenz davon und durfte mit zwei zweiten Plätzen im Gepäck die Heimreise antreten. Im Sattel seines 14-jährigen Wallachs C.Design Vh Bloemenhof rangierte der 31-Jährige am Donnerstag, den 17. Juni im Grand Prix mit 67,843 Prozent auf Rang zwei. 66,520 Prozent lautete das Ergebnis des Paares am Folgetag. In der Intermediate I konnte der Rheinländer den Vivaldi-Nachkommen erneut auf dem zweiten Platz rangieren. 

Auch Claudia Haller mit Platzierung

Auch Claudia Haller durfte sich in Le Mans über eine schöne Platzierung auf dem Siegertreppchen freuen: Am Donnerstag erreichte die 53-jährige Reiterin des Förderkreis Dressur Neuss mit Diamond, einer 13-jährigen Stute von Rubiquil, mit 70,049 Prozent Platz zwei. 

Juliette Piotrowski auf Rang vier

Am Samstag ging Rheinländerin Juliette Piotrowski im Grand Prix mit Duke Rubin an den Start – mit Erfolg. Die Reiterin des Förderkreis Dressur Neuss konnte im Sattel des zehn

jährigen Wallachs von Decamerone aus einer Rubinstein I-Mutter den vierten Platz feiern. 

Herzlake

Internationale Platzierungen in Herzlake 

Im niedersächsischen Herzlake freuten sich mit Anna-Christina Abbelen, Jana Spallek und Jessica Süss gleich drei rheinische Reiterinnen über Erfolge im Dressurviereck beim internationalen Dressurturnier. 

Jessica Süss und Duisenberg piaffieren auf Rang acht

Da Jessica Süss und Duisenberg sich am Samstag im Grand Prix mit 70,022 Prozent den elften Platz sicherten, durfte das Paar im international ausgeschriebenen Grand Prix Special an den Start gehen. In dieser Prüfung belegte die Reiterin des RSV Krefeld zusammen mit dem 12-jährigen Wallach von Desperados mit 71,511 Prozent den achten Platz. Bei internationaler Konkurrenz wie Catherine Dufour, Laura Tomlinson und Daniel Bachmann Andersen beendete Süss den Special als beste deutsche Starterin.

Anna-Christina Abbelen mit Sieg in Herzlake

Bereits in der Dressurprüfung der Klasse S*, einem Prix St. Georges, konnte Anna-Christina Abbelen am ersten Turniertag, am Samstag, den 19. Juni, ihre Hyatt mit 71,667 Prozent auf dem dritten Platz rangieren und sich für die Dressurprüfung der Klasse S**, einer Intermediare I, qualifizieren. In dieser Prüfung am Sonntag erreichte die 24-jährige Reiterin im Sattel der niederländisch gezogenen Stute von Apache Platz vier mit 67,500 Prozent. 

Mit dem 14-jährigen Wallach Sam Donnerhall startete die Reiterin des RV 1878 e.V. Vorst in der internationalen Intermediaire A und belegte mit 67,647 Prozent Rang fünf, was bedeutete, dass sich die Reiterin für die Folgeprüfung am Sonntag qualifizieren konnte – und nicht nur das: Am Sonntag in der Intermediaire B ritt das Paar dem Starterfeld davon und sicherte sich mit 70,360 Prozent den ersten Platz. 

Jana Spallek unter den Platzierten

Die 15 besten Reiterinnen und Reiter aus der Dressurprüfung der Klasse S*, einem Prix St. Georges, durften an der Folgeprüfung am Sonntag, einer Dressurprüfung der Klasse S**, einer Intermediare I, teilnehmen. Darunter: Jana Spallek vom RC Heidgersberg-Mönchengladbach, die im Sattel von Depiereux B am Samstag in der Qualifikationsprüfung mit 66,798 Prozent den 13. Platz erreichte. In der Dressurprüfung der Klasse S**, einer Intermediare I, am Sonntag legte das Paar noch eine Schippe drauf und erreichte mit 67,193 Prozent Platz fünf. 

Text: www.pemag.de 

Foto: Greta Simon mit Beate Frenzen und Sir Simon vor der malerischen Kulisse des Schafhofes, privat

Artikel teilen

Empfohlene Artikel

Aktuelles aus dem Sport

Rheinische Meisterschaften

Unter perfekten Bedingungen fanden am vergangenen Wochenende in Langenfeld auf Gut Langfort die Titelkämpfe im Dressurviereck und im Springparcours statt.

Weiterlesen »