nennung-online_

Nennung-Online mit kleinen Änderungen

Künftig Angabe von Halterdaten erforderlich

Zum hoffentlich baldigen Saisonstart für alle Turnierteilnehmer*innen gibt es in Nennung-Online einige Neuerungen.

1. Ab sofort können sich Teilnehmer*innen nur noch mit einem Gerät gleichzeitig (Smartphone, Tablet oder PC) ins System einloggen. Damit soll speziell bei startplatzbegrenzten Prüfungen die Chancengleichheit erhöht werden.

2. Verlangt ein Veranstalter eine Corona-Hygieneabgabe muss das entsprechende Feld mindestens einmal pro Nennung/Nachnennung ausgewählt werden. Geschieht dies nicht, kann die Nennung nicht abschickt werden und es erscheint ein entsprechender Hinweis. Ausnahme: Es gibt von diesem Teilnehmer/dieser Teilnehmerin bereits eine akzeptierte Nennung/Nachnennung, in der die Gebühr berechnet wurde.

3. Aufgrund einer Verordnung zum Seuchenschutz (Viehverkehrs-VO) sind Veranstalter verpflichtet, für jedes auf dem Turnier anwesende Pferd die Halterdaten zu erheben. Zukünftig müssen daher in Nennung-Online bei folgenden Gelegenheiten diese Halterdaten (Adresse des Heimatstalles, Stallbetreiber) zum Pferd angegeben werden.

  • Fortschreibung
  • Aktivierung eines Pferdes zur Nennung (in der Pferdeliste)
  • Nennungsabgabe (Turniere in Deutschland).

fn-press

Artikel teilen

Empfohlene Artikel

Aktuelles aus dem Sport

Rheinische Meisterschaften

Unter perfekten Bedingungen fanden am vergangenen Wochenende in Langenfeld auf Gut Langfort die Titelkämpfe im Dressurviereck und im Springparcours statt.

Weiterlesen »
Aktuelles aus dem Sport

Marc Bettinger siegreich

Im italienischen Gorla Minore zeigte sich Marc Bettinger auf dem internationalen Springturnier wieder von seiner besten Seite. Marc Bettinger gewann

Weiterlesen »