Suche
Close this search box.
Keppeln

Janne-Frederike Zahn gewinnt Höhepunkt in Keppeln

Beim Reitverein von Bredow Keppeln gab es großartigen Springsport zu sehen.

Janne-Frederike Zahn heißt die Siegerin der Ponyspringprüfung der Klasse M, einer der Höhepunkte des dreitägigen Reit- und Springturniers, zu dem in die perfekt hergerichtete Reithalle des Keppelner Hötzenhofes eingeladen wurde. Zielgerichtet, mit dem starken Willen zum Sieg, lenkte die zwölfjährige Lokalmatadorin Bartez, den Hengst ihres Bruders Jörg-Leon, in dem spannenden Stechen pfeilschnell über die 1,20 Meter hohen Hindernisse und überritt fehlerfrei in 32,38 Sekunden die Ziellinie. Daran vermochte auch ihr stärkster Konkurrent, der für den RV Osterwick startende Malte Merschformann, nichts mehr zu ändern, obwohl auch dieser im Sattel von Choko Checker SP WE blitzschnell und fehlerfrei (0/33,47) durch den Parcours flog. Ein toller Sieg für die Keppelner Nachwuchsreiterin, die ihren Erfolg vor großer, heimischer Zuschauerkulisse sichtlich genoss.  

Was folgte, war eine ebenso großartige Show, die zu wahren Beifallsstürmen hinreißen ließ. Aus Mecklenburg waren die Artisten zum Hötzenhof angereist. „Zu sehen waren zwei mutige Amazonen, die sich zunächst im „Polizistinnen-Outfit“ waghalsig, bei hohem Tempo, vom Pferd hängen ließen, wobei ein Pferd zu Recht den Namen Feuerstuhl trug“, schildert Moderatorin Andrea Franken das Geschehen. Teil zwei der Show tauchte die Halle in eine feurige Atmosphäre und zeugte einmal mehr davon, was mit Vertrauen alles möglich ist. Dem zweiten Teil der Show war das L-Springen der Junioren mit Stechen zwischengeschaltet, das von Malin Terhoeven-Urselmans auf Nakita (0/33,84), hauchdünn vor ihrer Vereinskollegin Janne-Frederike Zahn auf Dallas Lady (0/34,47) gewonnen wurde. Auch hier hätte die Stimmung in der Reithalle nicht besser sein können.  

Gestartet war das Reit- und Springturnier wie gewohnt mit den Jungpferdeprüfungen, in denen sich Rittigkeit und Springmanier der Youngster in einer Wertnote widerspiegelten. Dabei demonstrierte Kristin Lange, Asperden-Kessel, der noch eine Woche zuvor das Goldene Reitabzeichen verliehen worden war, das Vermögen der Hannoveraner Stute Coachella in der Springpferdeprüfung der Klasse A**, die sie mit einer Wertnote von 8,5 vor Carina Janßen, Keppeln, auf Organo (8,3) gewann. In der Springpferdeprüfung auf M-Niveau war es Carolin Bone, Wodan Damm, die Checktina (Wertnote 8,5) vor Johanna Vogt, RSG Niederrhein (Bellini`s Bay, 8,3) und Kai Terhoeven-Urselmans, Keppeln (Conrinue Rouet PS,  8,3) auf dem ersten Rang platzierte. Das abschließende M-Springen entschied im Gegensatz dazu der 15-jährige Jörg-Leon Zahn im Sattel von Cassilano`s Carla (0/53,17) vor Tina Wellessen, Goch, auf Panajotta (0/55,65) für sich, wobei der Keppelner sein zweites Pferd, Quantro van de Vogelzang (0/56,82) auf den dritten Platz in dieser Prüfung rangierte.  

An Tag drei des Turniers verwandelte sich die Prüfungshalle zunächst in ein Dressurviereck, in dem die Nachwuchsreiter ihr Können auf dem Hufschlag unter Beweis stellten. Gratulation an Jule Bückers, Keppeln, die auf Kitty gleich zu Beginn des Turniers in der E-Dressur (Wertnote 7,8) die Goldschleife erzielen konnte. Diese sicherte sich im Reiterwettbewerb Vereinskollegin Annelie Klein, die auf Hötzenhof Maracuja die Wertnote 8,0 erhielt. Im Führzügelwettbewerb freute sich zudem die fünfjährige Juna Marleen Zahn von der RSG Thoenes über den zweiten Platz in der zweiten Abteilung, die von Lou Becker gewonnen wurde. Stolz präsentierte sie ihren gleichfalls erfolgreichen Geschwistern die silberne Schleife. Die Springprüfung der Klasse L, in der wiederum ein Stechen über Sieg und Platzierung entschied, gewann am Ende Leonie Ophey, Asperden-Kessel, auf Dicona (0/36,72) vor ihrer Vereinskollegin Malin Duvenhorst (0/38,13) auf Crowina. 

Stephan Derks

Foto: Denise Buerstätte

Artikel teilen

Empfohlene Artikel

Trauer um Klaus Höner 

Der Reiterverein Duisburg-Baerl e.V. nimmt in tiefer Trauer Abschied von seinem beliebten, langjährigen ersten Vorsitzenden, Reitlehrer und Stallbesitzer, Klaus Höner, der

Weiterlesen »
Aktuelles aus dem Rheinland

Erfolge in Troisdorf

Am ersten Aprilwochenende fand in Troisdorf ein internationales Dressurfestival mit Prüfungen bis CDI3*-Niveau statt. Auf der modernen, beste Bedingungen bietenden

Weiterlesen »
Gesundheit & Fütterung

Der Huf im Fokus

Pferde sind Lauftiere, um dem gerecht werden zu können wurden sie von der Natur mit vier Hufen ausgestattet, deren Mechanismus

Weiterlesen »