Erbe

Gold für Helen Erbe

Das deutsche U25-Dressurteam, zu dem die rheinische Dressurreiterin Helen Erbe gehörte, hat bei der Europameisterschaft in Ungarn Mannschaftsgold gewonnen.

Helen Erbe trat in der U25-Konkurrenz gemeinsam mit Raphael Netz, Alexa Westendarp und Alina Schrader an. Unter der Leitung von U25-Bundestrainer Sebastian Heinze erzielte die deutsche Equipe 222.853 Punkte und gewann damit Gold vor Dänemark (217.471 Punkte) und den Niederlanden (213.559 Punkte).

Hierbei brachten Helen Erbe und der 15-jährige Rheinländer Carlos FRH, die amtierenden Deutschen U25-Meister in der Kür, die deutsche Mannschaft mit 74,853 Prozent in Führung und lagen auf Platz zwei der Mannschaftswertung.

In der Einzelwertung gelangten Helen Erbe und der Carrabas-Nachkomme mit 70,385 Prozent auf Platz neun. Für Helen Erbe sind es die ersten Europameisterschaften in der Altersklasse U25, sie war allerdings bereits 2015 bei der Pony-EM dabei, gewann Mannschaftssilber und Einzelbronze.

Helen Erbe gewann mit Raphael Netz, Alexa Westendarp und Alina Schrader unter der Leitung von U25-Bundestrainer Sebastian Heinze Mannschaftgold.

Artikel teilen

Empfohlene Artikel