Suche
Close this search box.
Kleve2

Erfolgreiche Pferdesportler bis auf internationale Ebene

Norbert Paeßens (rechts im Bild), Vorsitzender des Kreispferdesportverbandes Kleve, freute sich mit den geehrten Pferdesportlern, von denen sich jedoch Einige vertreten lassen mussten.

Sie standen zweifellos im Mittelpunkt der gut besuchten Delegiertenversammlung des Kreispferdesportverbandes Kleve, die Ehrungen der erfolgreichen Reiter, Fahrer und Voltigierer, deren Erfolge im vergangenen Jahr bis auf internationaler Ebene zu verbuchen waren. So die für den RV Kranenburg reitende Katrin Eckermann, die die Weltmeisterschaft der sechsjährigen Springpferde gewann und erneut in der Global Champions Tour-Etappe in Miami siegte. Oder Regine Mispelkamp, Sevelen, die neben der Deutschen Meisterschaft der Para-Dressur auch Silber mit der Mannschaft bei den Europameisterschaften gewonnen hatte. Auch gewann Mia Allegra Lohe, RSG Niederrhein, Team-Gold bei der EM in Frankreich und Vereinskollegin Laura Hetzel die Rheinische Meisterschaft im Springen der Altersklasse U25. Lous de Witt, Kevelaer, siegte im Nachwuchschampionar Rheinland, Johanna Völkel-Hilbrich, Rheurdt, war ebenso Rheinische Meisterin in der Vielseitigkeit geworden, wie Franziska Cleven bei den Junioren. Johanna Völkel-Hilbrich, Yvonne Booten, Steffen Bissels und Christel Heyl konnten nach Jahren die Landesstandarte Rheinland in der Vielseitigkeit gewinnen, wobei Christel Heyl zudem Silber bei der Deutschen Amateur-Meisterschaft erzielte.  

Auch erinnerte der Vize-Vorsitzende der Dachorganisation der Kreis Klever Pferdesportler, Reiner Kunz, an den Gewinn der Rheinischen Meisterschaft von Zoe Fajar-Hellegers, Rheurdt, bei den Pony-Einspännern und deren Silbermedaille bei den Deutschen Meisterschaften. Tobias Müskens, Asperden-Kessel, hatte die Rheinische Meisterschaft bei den Pony-Zweispännern gewonnen und die Kalkarer Voltigierer Carolin Brüx, Pia Driessen und Sonja Brauer belegten beim Fünf-Länder-Vergleichskampf Rang eins, wobei Madita Brauer und Marion Born die Rheinischen Meisterinnen wurden.  

Zuvor hatte Geschäftsführerin Wilma Hebben in ihren detaillierten Berichten das vergangene Geschäftsjahr noch einmal Revue passieren lassen, wobei Hanno Terhoeven-Urselmans aus den Pferdebetrieben berichtete. Deborah Schaap wies auf eine solide Kassenlage hin und Kreisjugendwartin Anna Verhülsdonk rief die Erfolge auf Kreisebene in Erinnerung. „Um unsere solide Kassenlage beständig zu halten, sind wir weiterhin auf der Suche nach Sponsoren“, ließ KPSV-Vorsitzender Norbert Paeßens die Versammlung wissen, die Peter Janssen in seinem Amt als Beauftragten für den allgemeinen Pferdesport und Tierschutz bestätigte. Auch erwies sich die Entlastung der Schatzmeisterin und des Gesamtvorstandes als reine Formsache, wobei sich der Verband auch gegen die Umwidmung des Reichswald zum Nationalpark aussprach.  

Neu in diesem Jahr: Die Durchführung eines Rasenchampionats als Pilotprojekt im Kreis Kleve, an dem die Vereine aus Praest, Kalkar, Weeze, Hau, Sevelen, Rheurdt, Emmerich, Haldern, Tönisberg-Schaephuysen, Aldekerk, Wetten und Asperden-Kessel teilnehmen und dessen Sieger ein Springlehrgang bei Otmar und Katrin Eckermann winkt. Übrigens: Dem Kreispferdesportverband gehören derzeit 41 Vereine im Kreis Kleve mit insgesamt 5.821 Mitgliedern an, wobei der Club der Pferdefreunde Goch (422) vor Keppeln (416) und Asperden-Kessel (397) als mitgliederstärkster Verein geführt wird. 

Stephan Derks

Foto: Stephan Derks

Artikel teilen

Empfohlene Artikel

Trauer um Klaus Höner 

Der Reiterverein Duisburg-Baerl e.V. nimmt in tiefer Trauer Abschied von seinem beliebten, langjährigen ersten Vorsitzenden, Reitlehrer und Stallbesitzer, Klaus Höner, der

Weiterlesen »
Aktuelles aus dem Rheinland

Erfolge in Troisdorf

Am ersten Aprilwochenende fand in Troisdorf ein internationales Dressurfestival mit Prüfungen bis CDI3*-Niveau statt. Auf der modernen, beste Bedingungen bietenden

Weiterlesen »
Gesundheit & Fütterung

Der Huf im Fokus

Pferde sind Lauftiere, um dem gerecht werden zu können wurden sie von der Natur mit vier Hufen ausgestattet, deren Mechanismus

Weiterlesen »