Suche
Close this search box.
Antonia-Brechtken-SChleicher

Antonia Brechtken gewinnt WM-Sichtung

Am Wochenende des 07. bis 11. Juni fand in Bühl einmal mehr das hochkarätige internationale Fahrturnier mit Zwei- und Drei-Sterne-Prüfungen statt, bei dem sich die deutschen Teilnehmer im Zweispänner-Fahren sogleich für die Weltmeisterschaft im September empfehlen konnten. Dies gelang der für den rheinischen ESV Wuppertal West startenden Antonia Brechtken, die mit drei fulminanten Teilprüfungen die Drei-Sterne-Kombination der Zweispänner Ponys für sich entscheiden konnte. Los ging es mit der Dressur, die Brechtken mit 56,83 Strafpunkten beendete – auf Rang vier und damit einer guten Ausgangsposition für die weiteren Prüfungen. Nach Dressur und Marathon belegte sie mit ihren Ponys den achten Rang, es zählten insgesamt 144,23 Strafpunkte. Und dann gelang der jungen Fahrerin in der letzten Teilprüfung, dem Kegelfahren, eine sensationelle Leistung: Lediglich 1,15 weitere Punkte brachte sie aus dieser anspruchsvollen Prüfung mit ins Ziel, die sie damit für sich entschied. Verdient bedeutete das Gesamtergebnis von 145,38 Punkten somit auch den Gesamtsieg für die Rheinländerin, die sich nun auf eine weiterhin spannende Saison freuen kann. Mit nach Bühl hatte sie übrigens ihre Welsh C-Ponys Duncan Jack, Nebo Pollyanna und Noblesse Oblige Touch Me gebracht.

Doch mit seinem stets bestens organisierten Turnier lockt der Reit- und Fahrverein St. Leonhard e.V. nicht nur erfahrene Sportler aus zahlreichen Ländern nach Bühl, sondern bietet auch den Nachwuchsfahrern die Gelegenheit, sich auf internationalem Niveau zu messen. Und so gab es in der Wertung der Einspänner Ponys für Junioren einen weiteren tollen Erfolg für das Rheinland zu verzeichnen: Laura Hüsges und ihr Welsh B-Pony Titus fuhren hier zu Platz zwei. Das Nachwuchstalent vom RV Osterath beendete bereits die Dressurprüfung mit 52,93 Strafpunkten auf dem zweiten Rang und konnte diesen auch nach dem Marathon verteidigen (insgesamt 127,96 Punkte). 4,12 Strafpunkte kamen aus dem Hindernisfahren hinzu, sodass letztendlich 132,08 Punkte das Ergebnis perfekt machten und Laura Hüsges auch in der Gesamtwertung den Silberrang behielt.

Antonia Brechtgen gewinnt die 3* Tour der Zweispänner Ponys als wichtige WM Sichtung. Foto: Kai Schleicher

Artikel teilen

Empfohlene Artikel

Gesundheit & Fütterung

Der Huf im Fokus

Pferde sind Lauftiere, um dem gerecht werden zu können wurden sie von der Natur mit vier Hufen ausgestattet, deren Mechanismus

Weiterlesen »