Suche
Close this search box.
Schermaschinentest_Aufmacher

Schermaschinen im Test

Große, Kleine, Leise, Laute, mit Kabel oder mit Akku – die Welt der Schermaschinen ist groß und das Angebot mittlerweile fast unüberschaubar. Wir haben für Sie elf Schermaschinen unter die Lupe genommen und diese auf Herz und Nieren getestet. Dabei kamen Pferde mit unterschiedlicher Felllänge und –dichte unter das Schermesser. Und auch die Anwendungserfahrung der Tester war völlig unterschiedlich. Vom Pferdebesitzer, der nur einmal im Jahr sein eigenes Pferd schert, bis zum Vollprofi der in zahlreichen Ställen dafür zuständig ist, die Pferde für die Wintersaison bereit zu machen. Das Fazit zu allen getesteten Maschinen war dabei aus allen Richtungen durchaus positiv, sodass wir viele Empfehlungen aussprechen können. Am Ende muss man sich vor dem Kauf gut überlegen, welche Anforderungen man tatsächlich an die Maschine hat, die man zukünftig sein Eigenen nennen möchte. Denn für unterschiedliche Pferde sind verschiedene Modelle besonders gut, oder eben weniger gut geeignet. Auf den nächsten Seiten verschaffen wir einen Überblick mit den Vor- und Nachteilen der getesteten Maschinen.   

Aesculap Bonum

Herstellerbeschreibung: 

Die kabellose Schermaschine von Aesculap, ausgestattet mit Lithium-Ionen Batterien und einem ergonomisch-schlanken Design. Die Bonum passt auch perfekt in Frauenhände und besticht durch geringes Gewicht, geringer Geräuschentwicklung und langer Akku-Laufzeit! Die Bonum ist ebenfalls mit einem intelligenten Lithium-Ionen Batteriesystem ausgestattet. Einerseits schützt die Akku-Technologie das Gerät vor Überhitzen und schaltet bei einer Batterietemperatur > 50 °C den Betrieb bis zum Abkühlen ab. 

Produkttest: 

Die Schermaschine liegt sehr gut in der Hand, sie ist ausbalanciert und mit 900g recht leicht. Über einen Schalter oberhalb der Maschine lässt sie sich mit einem leichten Druck einschalten, leider kann es im Betrieb passieren, dass man sie auch aus Versehen wieder ausschaltet. Im Laufbetrieb fällt direkt die leise Laufleistung auf, weiter ist die Handhabung durch den Akkubetrieb sehr einfach. Beim Scheren gleitet die Maschine sehr leicht durch das Fell, auch bei Wirbeln ist das Scheren gut machbar. Sie wird warm, aber nicht zu heiß. Die Pferde haben sich gut scheren lassen und das Scherbild war sehr gleichmäßig. Aufgrund der geringen Lautstärke war das Scheren am Kopf ebenfalls sehr gut machbar und die Pferde scheuten nicht vor dem Geräusch. Mit dem vollen Akku kann man ein Pferd scheren. Die Laufzeit ist vom Hersteller mit 70-80 Minuten angegeben. Im Test waren 75 Minuten kein Problem und es gab noch keine Anzeichen, dass der Akku leer ist. Die Ladezeit nach dem Scheren bis zu 100% Ladung betrug 35 Minuten. Leider fehlt eine Anzeige, wie voll der Akku noch ist, deshalb sollte bei längerem Betrieb, ein zweiter Akku vorhanden sein. Auch kann es bei sehr dreckigen, oder feuchten Pferden passieren, dass die Bonum doch zu heiß wird und dann automatisch abschaltet. Hier sollte man im Vorfeld auf jeden Fall dafür sorgen, dass das Pferd trocken und sauber ist. 

Fazit:

Alles in Allem eine tolle Maschine, die durch die ruhige Laufleistung und sehr gute Handhabung überzeugt. 

Durati Horse GT444-NB

Herstellerbeschreibung:

Die Durati mit breitem Scherkopf #10W ist für die Teilschur von Pferden in bewährter Aesculap-Qualität bestimmt, es wird nicht empfohlen, das ganze Pferd mit dieser Schermaschine zu scheren. Leicht im Gewicht, optimal ausbalanciert und durch den kleinen Durchmesser auch für kleinere Hände geeignet. Die leise Durati, ausgestattet mit einem langlebigen Li-Ionen-Akku, Schert sich mühelos durch das (saubere, Cushing-freie) Pferdefell. 

Produkttest:

Die Durati Horse Akku Schermaschine der Marke Aesculap kommt in einem praktischen Tragekoffer. Dieser beinhaltet die Maschine samt Akku und dem breitem 10W Snap on Scherkopf, eine Ladestation, Maschinenöl, sowie ein Handbuch. Die Maschine lässt sich durch das Akkusystem, welches nur eingeschoben werden muss und den Snap on Kopf, der ebenfalls einfach „angeclippt“ wird, sehr schnell Einsatzbereit machen. Besonders zu erwähnen ist das Gewicht der Maschine. Mit ihren 380 g liegt sie angenehm und leicht in der Hand. Auch wenn der Hersteller dazu rät, die Durati nur für eine Teilschur einzusetzen, haben wir die Maschine auf Herz und Nieren geprüft und eine Komplettschur bei recht dickem Fell durchgeführt. Die Maschine überzeugt durch ein sehr akkurates und schönes Schnittbild. Ein Mehrfaches scheren an einer Stelle war sehr selten bis gar nicht nötig. Der Geräuschpegel der Maschine ist mit 63 dB super für empfindliche Pferde geeignet und fällt kaum auf. Die Größe des Schermessers eignet sich hervorragend für knifflige Stellen. Hier kommt dem Anwender auch das Gewicht der Maschine zugute, da diese zu jedem Zeitpunkt (ob an den Beinen unter dem Bauch oder am Kopf) gut in der Hand liegt und sehr leicht ist. Die Akkulaufzeit war beeindruckend denn auch bei dickem Fell und Komplettschur musste der Akku nicht nachgeladen werden und hielt die Dauer der Schur (ca. 90 Minuten) ohne Probleme durch.  Anschließend lief die Maschine mit demselben Akku für eine weitere Schur zuverlässig in gleicher Qualität. Bei uns hielt der Akku ca. 200 min. Allerdings haben unsere Testpferde auch recht dickes Fell gehabt. Der Ladevorgang der Durati war mit 220 Minuten völlig in Ordnung.

Fazit:

Eine wirklich tolle Maschine mit sauberem Scherergbenis. Das Gewicht und die Akkulaufzeit überzeugen auf volle Linie und eignen sich perfekt für kleinere Hände. Der Geräuschpegel und die dadurch geringe Vibration der Maschine ist besonders für empfindliche Pferde geeignet. Alles in allem ein super Partner für den Stallalltag.  

Aesculap Econum CL 

Herstellerbeschreibung:

Die kabellose Variante der Econum überzeugt durch unbegrenztes Scheren, perfekte Balance und außergewöhnliche Scherleistung. Geringe Erwärmung durch Luftdurchsatz, eine hohe Motorleistung verschleißarme Schermesser gehören dabei zu den Pluspunkten der Maschine. Die intelligente Akkutechnologie gibt exakt so viel Leistung ab, wie benötigt wird und schaltet den Akku nach einer Stunde Nichtgebrauch aus, sodass sich die Langlebigkeit des Akkus verlängert.

Produkttest:

Die Econum CL wurde in einem praktischen und stabilen Plastikkoffer geliefert. Dabei enthielt der Lieferumfang die Maschine, ein Scherblatt, einen Akku, das Ladegerät, Schermaschinenöl, die Betriebsanleitung und eine Präzisionsjustierhilfe. Den Akku lädt man vollständig in ungefähr 80 Minuten auf. Im Testzeitraum konnte er die vom Hersteller angegebenen ca. 70 Minuten Einsatzzeitraum zuverlässig erbringen. Dadurch eignet sich der Akku ideal um ein komplettes Pferd zu scheren. Mit einer Breit von 7,5 Zentimetern erzielte der Scherkopf ein sehr gutes und gleichmäßiges Scherergebnis. Sowohl noch recht kurzes, als auch langes Fell wurden zuverlässig und mühelos geschoren. Dabei ist das Ergebnis glatt und gleichmäßig. Die Maschine liegt gut in der Hand, gehört aber nicht zu den leichtesten Maschinen im Test. Dabei ist sie aber so ausbalanciert, dass die Schur eines Pferdes angenehm möglich ist. Das Wärmeverhalten der Maschine wurde als sehr positiv empfunden. Während der gesamten Schur erhitzte die Econum CL sich nur mäßig und konnte deshalb lückenlos eingesetzt werden. Die Akkuanzeige informiert jederzeit darüber, wie lange die Maschine noch einzusetzen ist.

Fazit:

Eine Maschine, die sich für den Amateur- und Profieinsatz eignet. Die gute Akkuleistung und die Motorstärke sorgen für eine schnelle und gleichmäßige Schur. Die Maschine und der Scherkopf sind gut verarbeitet und auch die Lautstärke der Maschine kann positiv bewertet werden. Wer ein sehr gutes Scherergebnis erwartet macht mit dieser Maschine nichts falsch. Lediglich der Ausbau des Akkus hat sich als ein wenig herausfordernd gezeigt. Dagegen steht aber, dass er während des Einsatzes bombenfest sitzt.

Aesculap  Econom II

Herstellerbeschreibung:

Professionelle Schermaschine für Rinder und Pferde. Mit hoher Schergeschwindigkeit, großer Durchzugskraft, geringer Erwärmung, ergonomischer Handhabung, elektronischer Anlaufsteuerung und Überlastsicherung.

Produkttest:

Die Aesculap Schermaschine Econom II besticht besonders durch das schlanke Gehäuse und die ausgewogene Gewichtsbalance, wodurch eine angenehme Handhabung gewährleistet wird. Die Maschine ist relativ einfach aufgebaut und die Scherblätter lassen sich einfach austauschen. Da die Scherblätter aus Kohlenstoffstahl bestehen, können diese zudem problemlos mehrfach nachgeschliffen werden und sind sehr langlebig. Auch der Filter lässt sich sehr leicht und ohne Werkzeug wechseln.  
Die Schermaschine wird im praktischen Koffer inklusive Schermesserset, Öl und Bedienungsanleitung geliefert. Man muss keinen Akku laden, sondern nur das Kabel in die Steckdose stecken und kann direkt loslegen. Mit knapp 1,2kg Gewicht (ohne Kabel) ist sie im Vergleich zu den anderen Schermaschinen etwas schwerer, sodass man bei einer Komplettschur des Pferdes nach einer gewissen Zeit langsam das Gewicht der Maschine spürt. Besonders positiv aufgefallen ist, dass die Aesculap Schermaschine Econom sich auch bei längerer Laufzeit nur geringfügig erwärmt. Auch mit langem, störrigem Fell kommt die Econom II gut klar und gleitet problemlos durch das Fell. Durch ihre Größe und das Kabel eignet sie sich eher für großflächige Körperteile. Bei kniffligeren Körperteilen wie zum Beispiel den Beinen oder dem Kopf merkt man schnell das Gewicht, hier sollte eher auf ein kleineres Modell zurückgegriffen werden. Mit einer Lautstärke von rund 73 Dezibel ist der Geräuschpegel während des Scherens absolut in Ordnung. 

Fazit:

Insgesamt ist die Aesculap Schermaschine Econom II eine sehr gute, klassische Schermaschine, die hält was sie verspricht und besonders durch ihre Langlebigkeit überzeugt. Perfekt geeignet für langes und dickes Fell, ist sie bei jedem Felltyp die richtige Wahl.

Aesculap Favorita CLi

Herstellerbeschreibung:

Eine innovative Kleintierschermaschine die als Akkuschermaschine sehr leistungsstark für den Profi-Einsatz geeignet ist. Über die Info LED lassen sich jederzeit Informationen zum Akkustand und Betriebszustand der Maschine ablesen, die Maschine informiert darüber, wenn sie wieder geölt werden muss oder das Gerät überhitzt. Der bürstenlose Motor hat eine Druckzugkraft von 3.300 Hüben. Der Li-Ionen Akku garantiert extrem lange Einsatzzeiten.

Produkttest:

Im Lieferumfang des Testgeräts befanden sich die Schermaschine, ein Scherblatt, ein Akku, Schermaschinenöl und die Produktbeschreibung. Der Zusammenbau der Maschine erwies sie als sehr einfach und intuitiv. Der Akku ließ sich schnell laden und so war die Maschine schnell einsatzbereit. Als Kleintierschermaschine gedacht ist das Scherblatt mit seiner Breite von sechs Zentimetern ideal geeignet um die Pferdebeine und den Kopf zu scheren. Doch auch bei größeren Körperpartien konnte ein gutes Ergebnis mit der Favorita CLi erzielt werden. Sie gleitet mühelos auch durch dichteres Fell und liegt dabei gut in der Hand. Die lange Akkulaufzeit sorgte dafür, dass ein komplettes Pferd problemlos geschoren werden konnte. Dabei war das Scherergebnis gleichmäßig gut. Die Scherköpfe gibt es mit vielen unterschiedlichen Schnittlängen, sodass jeder den passenden für den gewünschten Einsatzzweck finden kann. Getestet wurden 2,8 mm. Durch die recht geringe Lautstärke wurde die Schermaschine von den Testpferden gut akzeptiert und konnte auch am Kopf gut eingesetzt werden. Die Maschine wurde erst sehr spät warm, sodass die Schur nur selten unterbrochen werden musste. Dabei kühlte die Maschine schnell genug wieder ab.

Fazit:

Eine vielseitig einsetzbare Schermaschine die in den Bereichen Verarbeitung, Akkuleistung und Scherergebnis auf ganzer Linie überzeugen konnte. Sowohl für den Einsatz an filigraneren Stellen, als auch am ganzen Pferdekörper erwies die Maschine sich als gut geeignet. Einziger Kritikpunkt: Die Maschine und das Zubehör kommen in einem Karton, sodass man sich für den Transport und die Aufbewahrung im Stall eventuell einen Plastikkoffer für das Gerät dazu kaufen muss.

Heiniger Opal

Herstellerbeschreibung:

Die Opal Schermaschine ist unvergleichbar kraftvoll und verfügt über zwei Geschwindigkeitsstufen. Mit 3.100 Doppelhüben pro Minute auf der zweiten Stufe (2.600 auf der ersten) fährt die Schermaschine mit Leichtigkeit zügig auch durch verschmutztes, dickes Fell und Haar. Die neuste Lithium-Ionen-Akku-Technologie sorgt dafür, dass über 240 Minuten kabellos geschoren werden kann. Innerhalb nur einer Stunde ist der Akku wieder vollständig geladen. Dank der im Akku integrierten Ladestandsanzeige ist die zur Verfügung stehende Restdauer jederzeit ersichtlich. Die Opal ist ergonomisch auf dem neusten Stand und liegt perfekt in der Hand. Zudem ist die Maschine sehr leicht und klein. Dies ermöglicht den Profis im Grooming-Bereich und Pferde- und Hundstyling sowie Veterinärwesen mühelose Arbeit.

Produkttest:

Eine kleine und sehr handliche Schermaschine, die im Handumdrehen zusammengebaut ist. Durch die glatte Beschichtung ist sie nicht sehr anfällig für Verschmutzungen und liegt sehr gut in der Hand. Durch die zwei Geschwindigkeitsstufen kann man das Verhalten der Maschine individuell an die Gegebenheiten anpassen. Die Maschine ist äußerst leise und eignet sich deshalb besonders gut für empfindliche und ängstliche Pferde. Das Scherergebnis war sowohl bei noch recht dünnem, als auch bei dichtem Fell mehr als zufriedenstellend. Die Opal ist als kleine Schermaschine auf den ersten Blick ideal für den Einsatz an Kopf und Beinen geeignet, eignet sich aber auch hervorragend für eine Komplettschur. Die Akkulaufzeit war im Testverlauf sehr zufriedenstellend und man konnte ein Pferd ganz entspannt komplett scheren. Der Akku ist zudem recht zeitnah wieder aufgeladen. Der Lieferumfang umfasst neben der Maschine, dem Akku, dem Ladegerät, Schermaschinenöl und einem Handbuch auch eine praktische Reiningungsbürste. Im Vergleich zu anderen Maschinen im Test wurde die Opal recht schnell warm. Eine Überhitzung fand jedoch nicht statt. Bei der Anwendung muss man nur etwas genauer darauf achten regelmäßig Öl zu verwenden als bei Vergleichsmaschinen.

Fazit:

Eine sehr überzeugende Schermaschine, die sich besonders auch für empfindliche Pferde sehr gut eignet. Die leichte Maschine liegt äußerst gut in der Hand und überzeugt mit ihrem glatten Schurergebnis. Einziger Nachteil – sie kommt in einem Pappkarton, sodass man eventuell noch einen Plastikkoffer für den Transport oder die Lagerung dazu kaufen muss.

Heiniger Saphir Horse

Herstellerbeschreibung:

Die Saphir Horse ist mit den neuen Snap-on-Schermessern 10WF ideal auf die Schurbedürfnisse der Pferde abgestimmt. Die neueste Lithium-Ionen-Akku-Technologie sorgt dafür, dass mit dieser Pferdeschermaschine bis zu zwei Stunden kabellos geschoren werden kann. Innerhalb von nur einer Stunde ist der Akku wieder vollständig geladen. Dank diesen breiten Messern kann auch mit der kleineren Schermaschine effizient eine Vollschur des Pferdes durchgeführt werden. Die neuen Messer sind mit allen bestehenden Saphir-Modellen kompatibel.

Produkttest:

Super leicht und super leise war der erste Eindruck, der von dieser Maschine gewonnen wurde. Im Teststall erfuhr die Maschine sehr viel Aufmerksamkeit, da sie so leise arbeitete. Dies eignet sich besonders für junge oder ängstliche Pferde. Gut verarbeitet liegt die Saphir Horse perfekt in der Hand und überzeugt auch mit ihrem Scherergebnis auf ganzer Linie. Verschiedene Felltypen konnten problemlos und schnell geschoren werden. Dabei hielt der Akku, der sich auch recht schnell aufladen lässt, was er verspricht. Zuverlässig eignet sich die Maschine auch für eine Profischur. Durch ihre Handlichkeit kann man auch schwierige Stellen des Pferdekörpers optimal erreichen. So lassen sich sowohl der Pferdekörper, als auch die Beine und der Kopf gut mit dieser Maschine bearbeiten. Die Saphir Horse ist auch von unerfahrenen Anwendern schnell zusammengebaut. Der Lieferumfang enthält die Maschine, den Akku, das Ladegerät, ein Handbuch, Schermaschinenöl, sowie eine praktische Bürste zur Reinigung. All das kommt in einem robusten Plastikkoffer daher.

Fazit:

Es war besonders auffällig, wie ruhig die Pferde bei der Schur mit dieser Maschine standen. Auch empfindliche Kandidaten ließen sich im Bereich der Beine und des Kopfes problemlos scheren. Die Maschine wurde nicht heiß und die Akkuleistung war sehr überzeugend.

Heiniger Xplorer Pro

Herstellerbeschreibung:

Mit der neuen Schermaschine XplorerPro revolutioniert Heiniger die Vieh- und Pferdeschur. Noch kräftiger als ihr Vorgänger präsentiert sich die XplorerPro mit zwei Geschwindigkeiten und als bisher einzige Schermaschine mit einer patentierten Scherdruckanzeige. Dies erlaubt noch präziseres Scheren und verlängert dazu die Lebensdauer der Maschine.

Produkttest:

Bei der Xplorer Pro handelt es sich um einen der Favoriten der Tester. Durch ihre ergonomische Form liegt die Maschine trotz ihrer Größe sehr gut in der Hand. Durch die eingebaute Druckanzeige wird nicht nur die Maschine geschont, sondern auch ungeübte Anwender für ein perfektes Ergebnis unterstützt. Die Maschine lässt sich leicht zusammenbauen und der Akku ist schnell geladen. Der Akku hielt im Test etwas länger als zwei Stunden und ist somit auch für den Einsatz im Profibereich bestens geeignet. Die Maschine ist nicht zu laut, sodass auch empfindliche Pferde gut geschoren werden können. Durch die zwei Geschwindigkeitsstufen können individuelle Anpassungen vorgenommen werden. Darüber hinaus läuft sie auch bei längerer Inbetriebnahme nicht heiß. Das Scherergebnis lässt kaum Wünsche offen. Der Profitester hätte jedoch ein Scherblatt mit einer kürzeren Schnittlänge für ein noch optimaleres Ergebnis bevorzugt. Die Schur ist mit der Xplorer Pro präzise und gleichmäßig möglich. Der Lieferumfang umfasst neben der Maschine den Akku, das Ladegerät, ein Handbuch, Schermaschinenöl und eine Bürste zum säubern. Die Maschine und das Zubehör werden in einem stabilen Plastikkoffer geliefert.

Fazit:

Eine Schermaschine, die auch im Profibereicht absolut Freude macht. Das Ergebnis und die Anwendung sind absolut überzeugend und die Maschine macht auch dauerhaft einen zuverlässigen Job und man kann mit ihr mühelos mehrere Pferde hintereinander scheren.

Lister Cutli Pferdeschermaschine Pink Schwarz

Herstellerbeschreibung:

Die extrem leise und laufruhige Pferdeschermaschine liegt durch die schlanke und ergonomische Formgebung besonders gut in der Hand. Der durchzugsstarke Permanentmagnetmotor garantiert perfekte Schurergebnisse. Das ausgewogene Gewichtsverhalten dieser sehr leichten Schermaschine überzeugt sowohl den Hobby- als auch den professionellen Tierhalter. Die neue Durchzugslüftung vermeidet eine Verwirbelung der geschorenen Haare.

Produkttest:

Bestückt mit Scherkopf VIII und Schermessersatz LI 102 wird die CUTLI gebrauchsfertig mit Spezial-Schermaschinenöl im Kunststoffkoffer geliefert und kommt bereits einsatzbereit und fertig zusammengebaut beim Nutzer an.  Die Handhabung ist Kinderleicht und für jeden verständlich. Das Kabel mit einer Länge von fünf Meter ist stabil und macht einen robusten Eindruck. Die Maschine überraschte im Test mit ihrem geringen Geräuschpegel. Bei 230 Volt war dieser extrem leise und überzeugte vor allem unser Testpferd. Das Breite Schnittmesser sorgte für eine schnelle und saubere Schur. Das Schnittbild war stets sauber, mit dem sehr breiten Schermesser LI 102 viel uns auf, dass sich die äußersten Haare wie bei jedem großen Scherkopf leicht aufstellten, bei einem leicht versetzten Scheren tritt dies jedoch nicht auf, sodass eine besonders präzise Schur in sehr schneller Zeit möglich war. Für die Detailschur benötigt der Anwender jedoch etwas Erfahrung, da das Messer durch seine Breite nicht allzu wendig ist. Mit etwas Übung ist eine saubere Schur an kniffligen stellen aber auch kein Problem.  Die Maschine wurde während der Anwendungsdauer einer Komplettschur mäßig warm, was dafür sorgte, dass das Testpferd zu jederzeit entspannt und ausgeglichen wirkte. Auch die Reinigung der Maschine erwies sich als einfach, da das System des Schermesserwechsels selbsterklärend ist.

Fazit:

Eine tolle Maschine für Profis und Einsteiger. Wer langfristig einen sicheren Partner für eine saubere Schur sucht, ist bei der Cutli definitiv richtig. Auch wenn die Detailschur für den unerfahrenen Anwender anfangs etwas knifflig erscheint, macht der Umgang mit der Cutli einfach Spaß und überzeugt auf voller Linie. Ganz klare Pluspunkte sind der Geräuschpegel, das breite Messer, mit dem der Anwender super schnell ist, und die leichte Handhabung während der Reinigung.

Lister Profi Line

Herstellerbeschreibung:

Die Pferdeschermaschine von Lister garantiert Ihnen stets eine professionelle Schur. Denn die Schermaschine PROFI LINE PFERD mit Messersatz LI 102 überzeugt durch ihren leistungsstarken Motor, der auch mit den ungünstigsten Bedingungen ohne Abfallen der Drehzahl arbeiten kann. Dazu hilft Ihnen der ergonomisch geformte Griffbereich und das geringe Gewicht von 1.120 Gramm (ohne Kabel) Ihr Pferd ermüdungsfrei zu scheren. Die Kabellänge beträgt übrigens 5 Meter, so kommen Sie bequem an alle Körperstellen Ihres Pferdes heran. Geliefert wird die Maschine zum Pferde scheren mit dem Scherkopf SK VIII aus Aluminium das schwarz beschichtet ist. Der Schermessersatz LI 102 hat im Obermesser 23 Zähne, im Untermesser 31 Zähne, und hat eine Schnitthöhe von 3 mm und eine Schnittbreite von 75 mm.  Die Lieferung erfolgt komplett mit Spezial-Schermaschinenöl in einem soliden Kunststoffkoffer. 

Produkttest:

Eine klassische Schermaschine in der Aufmachung, eine echte Offenbarung in der Anwendung. Fast ein bisschen überrascht war der Profitester ob der Qualität des Scherergebnisses dieser Maschine. Und zwar positiv. Die Lister Profi Line kommt ohne viel Schnickschnack in der Optik und mit einem fünf Meter langen, sehr robusten, Kabel daher. Dadurch mag sie auf den ersten Blick vielleicht ein wenig altbacken wirken, schon nach den ersten Sekunden in der Anwendung zeigte sich der Tester aber mehr als begeistert. Die Maschine erzielt ein sehr präzises Ergebnis und die Belüftung, die eigentlich nur dafür da ist um den Motor zu kühlen, hat einen weiteren positiven Effekt: Sie pustet die Haare vor sich her und sorgt dadurch für ein noch besseres Scherergebnis. Die Maschine wird nicht heiß und ist durch das Kabel und dem damit direkten Stromanschluss problemlos für mehrere Pferde nacheinander zu verwenden. Sie könnte vielleicht ein klein wenig ergonomischer in der Hand liegen, macht dies aber mit dem angenehmen Gewicht und dem perfekten Scherergebnis wieder wett. Geliefert wurde die Maschine in einem robusten Kunststoffkoffer mit Scherkopf und speziellem Schermaschinenöl.

Fazit:

Eine sehr gut verarbeitete und robuste Maschine, die kein Know How beim Zusammenbau voraussetzt. Das perfekte Scherergebnis, die Lautstärke und die Wärmeentwicklung haben auf ganzer Linie überzeugen können. Der Tester wollte die Maschine kaum mehr aus der Hand legen.

Lister PROFI LINE MINI Akku

Herstellerbeschreibung:

Die neue Schermaschine für Pferde PROFI LINE MINI in pink ist eine professionelle Schermaschine mit LI-ION Akku zur perfekten Schur von Pferden, Kleintieren und Hunden. Für eine permanente Schur empfiehlt LISTER den Erwerb eines zweiten Akkus. Die Lauf- und Ladezeit beträgt jeweils 30 – 60 Minuten, je nach Belastung und Dichtheit des Fells. Durch das breitere Schermesser kann auch mit dieser kleineren Schermaschine eine Vollschur von Pferden durchgeführt werden und das bei gerade einmal 420 g. 

Produkttest:

Zum Lieferumfang gehören ein robuster Aufbewahrungskoffer, ein K 10 W Schermessersatz sowie ein hochwertiges Ladegerät und Maschinenöl. Ein absoluter Pluspunkt ist, dass die Scherköpfe mit den Modellen anderer Hersteller kompatibel sind. In der Anwendung überzeugt die Profi Line Mini durch Funktionalität, style und technischen Finessen. Mit ihren superleichten 420 g und dem minimalen Geräusch- und Vibrationspegel eignet sie sich nicht nur für empfindliche Pferde, sondern vor allem auch dafür, junge Pferde an eine Schur heranzuführen. Unsere Testpferde empfanden die Schur sehr angenehm, was auch an der geringen Wärme lag, welche die Maschine ausstrahlte.  Die Akkulaufzeit war mit ca. 55 Minuten völlig ausreichend für eine Vollschur mit recht dichtem, aber nicht verknotetem Fell, das Schurergebnis war sauber und absolut präzise. Besonders gut eignet sich die Profi Line Mini für knifflige Stellen oder für Detailschuren, da sie klein und wendig mit recht schmalem Messer ist. So kommt man in jede Ecke. Die Handhabung der Maschine überzeugt. Der Zusammenbau funktioniert mit einfachen Klicksystemen und ist kinderleicht, sodass eine Reinigung gut möglich ist. Anschließend war die Maschine nach ca. 55 Minuten wieder voll aufgeladen.

Fazit:

Wir finden, die Profi Line Mini von Lister hat einen Platz in jedem Spint verdient. Vielseitig einsetzbar (auch für den Hund oder bei Teilschuren z.B. bei Verletzungen), macht die Maschine einen super Job. Auch bei der Vollschur kann sie überzeugen. Durch die einfache Handhabung und die geringe Größe sowie die superleichte Grammatur, ist sie ein toller Begleiter für jeden Reiter und auch Hundebesitzer. Besitzer von empfindlichen Tieren werden hierbei besonders begeistert sein.

Fotos: PEMAG

Artikel teilen

Empfohlene Artikel

Gesundheit & Fütterung

Der Huf im Fokus

Pferde sind Lauftiere, um dem gerecht werden zu können wurden sie von der Natur mit vier Hufen ausgestattet, deren Mechanismus

Weiterlesen »