Suche
Close this search box.
Meister_Rose

Frederic Tillmann wird Zweiter im Hamburger Derby

Hamburg/GER

Auf erfolgreiche Starts kann der Rheinländer Frederic Tillmann zurückblicken. Für ihn und seine Springpferde ging es in den Norden zum Hamburger Derby. Im CSI4*, einem Zeitspringen und der ersten Qualifikation zum deutschen Spring-Derby, konnte er seine Pferde zweimal unter den Top Ten platzieren. Mit DSP Comanche VL legte er das Springen über 1.45m fehlerlos in 84,11 Sekunden zurück. Dies bedeutete Rang acht für das Paar. Gleich dahinter auf Platz neun pilotierte er Kaddylac, in dessen Sattel er für den Parcours ohne Springfehler eine Zeit von 84,61 Sekunden benötigte. In der zweiten Qualifikation der Derby Tour konnte Tillmann seine Leistung mit DSP Comanche VL noch einmal steigern. Sie blieben erneut fehlerfrei in 107,60 Sekunden und beendeten das Springen über 1,50m auf Platz sechs. Für die gemeinsame Runde von Tillmann und dem elfjährigen Hengst Veltiner in einem Zeitspringen über 1.45m gab es Platz sechs. Sie legten den Parcours fehlerfrei in 72,28 Sekunden zurück. Im Zwei-Phasen Springen der achtjährigen Pferde über 1.40m platzierte Tillmann Classe Pour Toi FRH erfolgreich. Die gemeinsame Runde legten sie mit null Fehlern in 35,79 Sekunden zurück, wodurch sie sich Platz drei auf dem Treppchen sichern konnten. Besonders spannend wurde es dann im Wettstreit um den Sieg des Hamburger Derbys. Vor großen Kulisse qualifizierten sich Tilmanns und DSP Comanche durch eine fehlerfreie Runde im schwersten Springen der Welt für das Stechen gegen Marvin Jüngel. Bereits 2022 sicherte sich Tillmanns beim Hamburger Derby die silberne Schleife und auch in diesem Jahr bedeuten vier Fehler und eine Zeit von 49,88 Sekunden den zweiten Platz in Hamburg.

Artikel teilen

Empfohlene Artikel

Gesundheit & Fütterung

Der Huf im Fokus

Pferde sind Lauftiere, um dem gerecht werden zu können wurden sie von der Natur mit vier Hufen ausgestattet, deren Mechanismus

Weiterlesen »