Suche
Close this search box.
Weeze

„Betsy ist die Beste“

Die Teilnehmer des Schulpferdeturniers.

Am letzten Juni-Wochenende verwandelte sich der Reiterverein Graf von Schmettow Weeze in einen Schauplatz voller Begeisterung und sportlichem Ehrgeiz beim jährlichen Schulpferdeturnier. Unter dem Motto „Betsy ist die Beste!“ erlebten Kinder und Jugendliche mit den Schulpferden einen Tag voller spannender Wettbewerbe und emotionaler Momente. Das Turnier begann mit zwei Dressurreiterwettbewerben, bei denen die Teilnehmer mit präzisen Ritten und eleganten Bewegungen überzeugten. Insgesamt hatten sich 80 junge Reiter angemeldet, um sich in verschiedenen Disziplinen zu messen, unterstützt von den zuverlässigen Schulpferden des Weezer Reitervereins. Besonders beliebt, der Reiterwettbewerb mit den Grundgangarten Schritt-Trab-Galopp, sowie der darauffolgende Führzügelwettbewerb, der den jüngsten Teilnehmern die Möglichkeit bot, erste Turnierluft zu schnuppern. Zwischen den Wettbewerben nutzten alle Teilnehmer die Mittagspause für eine Theorie-Challenge, bei der sie ihr Wissen rund um Pferdepflege und -haltung unter Beweis stellten.  

Die Geschicklichkeitswettbewerbe am Nachmittag waren eine wahre Freude für die Zuschauer, die die jüngsten Reiter mit lautem Beifall unterstützten. Hierzu begleiteten die älteren Reitschüler die jüngsten Teilnehmer auf den Schulpferden durch die Parcours, was nicht nur die Sicherheit erhöhte, sondern auch das Selbstvertrauen der jungen Reiter stärkte. „Schade, dass die Anzahl von Schulpferden in Vereinen und Betrieben in den letzten Jahren gesunken ist. Doch ohne diese Lehrmeister wäre für viele Kinder und Jugendliche der Einstieg und die Ausübung des Reitsports nicht möglich. Daher bleibt nur Danke zu sagen an die Ausbilder in den Vereinen und Betrieben und alle, die das Reiten mit Schulpferden möglich machen“, sagte von Schmettow-Geschäftsführerin Monika Peters.  

Eine besondere Neuerung auch in Weeze: das Hobby-Horsing, das nun Teil des Wettbewerbskatalogs der Deutschen Reiterlichen Vereinigung (FN) ist. Hier begeisterten sich 44 Kinder für das Geschicklichkeitsturnier mit ihren Steckenpferden, wodurch die echten Schulpferde entlastet wurden und die Kinder dennoch mit viel Spaß ihre Fähigkeiten unter Beweis stellen konnten. Das Lernangebot soll das Angebot in den Vereinen erweitern. Denn die Teilnehmer konnten durchaus Hufschlagfiguren und Parcourslinien mit den Stoffpferdchen üben. Traditionell, das abschließende Schubkarrenrennen beim Weezer Schulpferdeturnier. Hierbei wurden 24 Teams lautstark angefeuert. „Große Geschwister und Reiterfreunde, Eltern und auch der Vereinsvorsitzende wurden vom geselligen Kaffee und Kuchen oder von ihren aktuellen Helferposten zum Schieben der Schubkarren weggeholt“, so Peters weiter. Einen weiteren Höhepunkt des Turniers bildete die Siegerehrung, bei der strahlende Gesichter und stolze Eltern die verdienten Schleifen, Pokale und Ehrenpreise entgegennahmen. Besonders erwähnenswert, der Sonderehrenpreis der Pferdeosteopathie Equisana Christina Galli, der das Wohl der Schulpferde in den Mittelpunkt stellte. Fazit: das Weezer Schulpferdeturnier war nicht nur ein sportlicher Erfolg, sondern auch eine Gelegenheit, den wertvollen Beitrag der Schulpferde für den Reitsport zu würdigen. 

Stephan Derks

Foto: RV Graf von Schmettow Weeze

Artikel teilen

Empfohlene Artikel